Gehen Sie wieder Ihren Leidenschaften nach!

Eine Prothese kann Ihnen helfen, Ihre frühere Mobilität wiederzuerlangen

Erkundigen Sie sich bei Ihrem Arzt, ob eine Prothese für Sie geeignet sein könnte.

Wie funktioniert Ihre Hüfte?

Die Hüfte ist das Gelenk, das den Oberschenkel mit dem Becken verbindet. Es besteht aus dem Hüftkopf, der auf dem Oberschenkelknochen sitzt, und der Hüftpfanne, die den Hüftkopf im Becken aufnimmt. Bei einer gesunden Hüfte überzieht der Gelenkknorpel die Knochen. Dadurch wird beim Bewegen der Hüfte der Knochen geschützt und die Gelenkflächen gleiten besser. Der Knorpel nutzt sich nicht nur im Laufe der Jahre, sondern auch in Abhängigkeit seiner Belastung ab.

Was ist Hüftarthrose?

Arthrose ist eine Krankheit, die sich durch eine degenerative und chronische Abnutzung des Gelenkknorpels kennzeichnet. Sie ist die häufigste Gelenkkrankheit, erste Symptome treten im Allgemeinen zwischen 40 und 50 Jahren auf. Arthrose kann auch früher auftreten, insbesondere bei erschwerenden Faktoren wie Fettleibigkeit, defekte Gelenkstrukturen, Osteoporose, repetitive Bewegungen).

Was ist ein Hüftgelenkersatz?

Die Hüft-Totalendoprothetik zielt darauf ab, Knochen und Knorpel, die durch Arthrose abgenutzt sind, durch eine Prothese zu ersetzen.
Die Hüftprothese besteht aus vier Komponenten, die aus Metall und Keramik oder Polyethylen sind.

Die Hüftpfanne (Metall) dient zum Ersatz eines abgenutzten Hüftpfannenknorpels.

Das Keramik- bzw. Polyethylen-Inlay wird in der Pfanne eingesetzt und ermöglicht so die Bewegung des Hüftkopfes.

Der Keramik-bzw. Metall-Femurkopf ersetzt den physiologischen Femurkopf und wird auf dem Konus des Femurschaftes befestigt. Gemeinsam mit dem Inlay bilden sie das Gelenk.

Der Fermurschaft (Metall) wird in den Oberschenkelknochen (Femur) eingesetzt.

\
Interfaces optimisées

texte

\
Interfaces optimisées

texte

\
Interfaces optimisées

texte

\
Interfaces optimisées

texte

Ihre Hüfte ist einzigartig

Die Anatomie der Hüfte kann komplex sein und von Mensch zu Mensch stark variieren. Die Knochenformen hängen von Größe, Geschlecht, der körperlichen Betätigung oder den Folgen von Traumatismen ab und können sehr unterschiedlich sein.

Das macht Ihre Hüfte einzigartig, keine Hüfte gleicht der anderen. Beim Einsetzen einer Hüftprothese ist es daher unerlässlich die individuell spezifische Form des Femurs und des Hüftgelenks zu rekonstruieren, um eine möglichst natürliche Funktion und Mobilität wiederherstellen zu können.

Eine Prothese, so einzigartig wie Sie!

Standard-Prothesen gibt es in zahlreichen Größen. Jedoch haben sie eine einzige Form, die einem anatomischen Durchschnitt entspricht.

Im Gegensatz dazu ermöglicht die CUSTOM HIP Prothese nach Maß eine perfekte Anpassung an Ihren Oberschenkelknochen. Die Länge Ihres Beins kann reproduziert und das muskuläre Gleichgewicht Ihrer Hüfte wiederhergestellt werden. Das Implantat passt sich an Ihre Anatomie an, Sie finden Ihre Mobilität und Ihr altes Leben wieder.

Die Prothese passt sich Ihnen an und nicht umgekehrt.

Wie wird meine Prothese hergestellt?

Ausgehend von einem mit Hilfe eines CT-Scans von Ihrem Oberschenkelknochen erstellten 3D-Modells entwirft und fertigt Symbios eine speziell auf Ihren Femur angepasste Prothese nach Maß. Maßgefertigte Implantate werden just-in-time hergestellt, um sie ein paar Wochen später an das Krankenhaus, in dem Sie operiert werden, zu liefern.

Profitieren Sie von Ihrer neuen Hüfte!

Um die Langlebigkeit Ihres Knies gewährleisten zu können, halten Sie sich an die Vorgaben Ihres Chirurgen und folgen nachstehenden, einfachen Regeln, um eventuelle Komplikationen zu vermeiden:

  • Halten Sie ein normales Gewicht
  • Seien sie aktiv und gesund
  • Vermeiden Sie jegliche übermäßige sportliche Tätigkeit
  • Führen Sie regelmäßige Gesundheitschecks durch

Und vor allem: Profitieren Sie vom Leben mit Ihrer neuen Hüfte!

Entdecken Sie einige außergewöhnliche Geschichten von Patienten,
die mit Symbios ihre Mobilität wiedererlangt haben

Gehen Sie, wie Marcel, wieder Ihren Leidenschaften nach!

Marcel (46) ist dank einer von Symbios entworfenen, maßgefertigten Prothese, in sein aktives Leben zurückgekehrt. Er hat mit seiner Prothese bereits mehr als 60.000 km zurückgelegt.

Häufig gestellte Fragen

FAQ
error: Content is protected !!