Einleitung
Indikationen
Vertrag zwischen
Chirurg und Patient
Die Komplikationen
Konsens der Literatur
Ergebnisse
Standardprothesen
Custom-Made – Prothesen
nach Maß

ERGEBNISSE

Die Ergebnisse von Hüftimplantationen sind aus zwei wesentlichen Gründen schwierig zu bewerten:

Es gibt keine objektive Auswertung über die Patientenzufriedenheit nach Implantation einer Hüfte. Häufig ist es erst der Prothesenwechsel, der den Misserfolg der Erstoperation veranschaulicht.

Eine gut implantierte Hüftprothese kann den Patienten für den Rest seines Lebens begleiten. Es ist sehr schwierig und sehr kostspielig, einen Patienten über einen Zeitraum von zehn oder zwanzig Jahren klinisch zu überwachen. Folglich können sich weltweit nur einige wenige Zentren eine solche Nachverfolgung leisten. Diese Zentren, bei denen es sich in der Regel um Spezialkliniken handelt, verzeichnen für Hüftimplantationen sehr gute klinische Ergebnisse.

Tatsächlich aber fallen die Ergebnisse im Durchschnitt wesentlich bescheidener aus. Aus diesem Grund ist es sinnvoll, sich die umfassenden Operationsergebnisse eines jeweiligen Landes genau anzusehen. Nur so erfährt man die tatsächliche Komplikationsrate eines Landes und eines speziellen Verfahrens. Die tatsächliche Komplikationsrate aller Hüftversorgungen in den USA zum Beispiel ist sehr relevant und liegt bei 17%.

Wenige Länder der Welt veröffentlichen die Gesamtergebnisse aller Versorgungen. Nur die Vereinigten Staaten, Großbritannien, Schweden und Norwegen verfügen über zuverlässige und aus-sagekräftige Statistiken.

ALLTÄGLICHE REHABILITATION

Dank der Implantation einer Prothese wird Ihre Hüfte rasch wieder voll einsatzfähig sein, auch wenn Sie in den ersten Wochen bei Ihren alltäglichen Bewegungen Vorsicht walten lassen müssen.

(Fahren Sie mit dem Mauszeiger über die nachfolgenden Links,
um die Bilder anzusehen)

     
- beim Hinsetzen   - auf der Toilette
- beim Schlafen   - beim Anziehen
- beim Duschen   - beim Einsteigen in ein Auto
- beim Baden  
     
     
Abrupte Bewegungen sind zu vermeiden, sie können die Luxationen des Hüftgelenks verursachen.


Um die Reha-Empfehlungen stets zur Hand zu haben, können Sie den von Symbios bereit gestellten Mini-Leitfaden herunterladen, ausdrucken und entsprechend der Gebrauchsanleitung falten!

Den Symbios Mini-Leitfaden jetzt herunterladen



Sport:

Wenn Sie Ihre Rehabilitation abgeschlossen haben und Ihre Muskeln ausreichend erholt sind, werden Sie auch Ihren Lieblingssport wieder ausüben können.

Wenn Sie das Stadium der postoperativen Schmerzen überwunden haben, ist die Benutzung von Laufband, Fahrrad und Stepper im Rahmen Ihrer Rehabilitation erlaubt.

Die für Ihre Prothese gefährlichsten Sportarten sind jene, bei denen heftige Schläge oder wiederholte, kräftige Stöße auf die Gelenkflächen einwirken.

Bevor Sie beginnen, irgendeinen Sport auszuüben, besprechen Sie dies bitte mit Ihrem Arzt. Er wird Ihnen darlegen, was das neue Implantat erlaubt.

Die Prothese nach Maß, der SYMBIOS Individualschaft, ist insbesondere angezeigt, wenn Sie eine anspruchsvolle Sportart ausüben wollen., Dank der speziellen Konzeption ist dieser Schaft in der Lage, hohen Belastungen dauerhaft stand zu halten.