Einleitung
Indikationen
Vertrag zwischen
Chirurg und Patient
Die Komplikationen
Konsens der Literatur
Ergebnisse
Standardprothesen
Custom-Made – Prothesen
nach Maß
 

STANDARDPROTHESEN

Zementierte Standardprothesen

Diese Prothesen bestehen aus den folgenden Komponenten:

- einem Hüftschaft, der in den Femur eingeführt wird
- einem Hüftkopf, der mechanisch auf dem Schaft befestigt wird
- einer Hüftpfanne, die in das Becken eingepasst wird

Die Standardprothesen werden mit Hilfe eines speziellen Knochenzementes fixiert. Dieses System gestattet eine sofortige Verankerung der Prothese.

Zementfreie Standardprothesen

Diese Prothesen sind mit Hydroxylapatit (einem Bestandteil der Mineralsubstanz des Knochens) überzogen, das die Prothese durch biologische Verankerung mit dem Knochen verbinden wird.

Die so stimulierten Knochenzellen werden die Mikroporen der Metalloberfläche besiedeln und die langfristige Verankerung der Prothese im Knochen fördern.

Da im Fall mancher morphologischer Gegebenheiten der Hüfte kein Standardschaft implantiert werden kann, hat Symbios ein Prothesensystem „nach Maß“ entwickelt, den SYMBIOS Individualhüftschaft.